Für viele hat Kochen nichts mit Flirten zu tun, sondern Kochen ist im Grunde für viele nur eine Notwendigkeit und häufig wird auf richtiges Kochen verzichtet, was besonders bei Singles der Fall ist, denn alleine für sich zu kochen macht wenig Spaß. Doch Kochen und Flirten passt sehr gut zusammen, wie das jumpingdinner beweißt. Das Jumping Dinner ist ein entsprechend relativ neuer Trend bei Single Veranstaltungen. Bei diesem Dinner wird nicht nur zusammen gespeist, sondern im Vorfeld wird gemeinsam gekocht. So lernen sich die zwölf teilnehmenden Singles ungezwungen kennen. Die lockere Atmosphäre entsteht dadurch, dass gemeinsam etwas getan wird und daraus dann ein herrliches Abendessen entsteht, was gemeinsam eingenommen wird.

Um sich entsprechend kennen zu lernen, wird der Kochpartner insgesamt 6 mal gewechselt und so lernt man potenzielle Partner sehr einfach kennen und kommt ins Gespräch, denn beim gemeinsamen Kochen finden sich zahlreiche Gesprächsthemen. Sehr schnell entsteht beim Jumping Dinner eine gelöste Stimmung und so steht hier der gemeinsame Spaß sehr schnell im Vordergrund und Vorbehalte lösen sich sehr schnell auf.

Das gemeinsame Kochen sorgt dafür, dass alle Singles auf ihre Kosten kommen und der Spaß am Kochen kommt automatisch, da hier gut geflirtet werden kann und so werden häufig auch Kochmuffel zu wahren Hobbyköchen. Ein angenehmer Abend ist beim Jumping Dinner garantiert und so bereut es mit Sicherheit niemand am Jumping Dinner teilgenommen zu haben. Die Dinnerveranstaltungen finden heute in jeder größeren deutschen Stadt statt. Egal ob man selbst teilnehmen möchte oder eine Teilnahme verschenken möchte, alle Informationen zum Jumping Dinner finden sich online.